Newsletter-Anmeldung

Montag, 19. Juni 2017

Zögerliche Montagsfrage


Auch heute stellte Buchfresserchen wieder eine Montagsfrage, nämlich

Gibt es manchmal Bücher, bei denen du zögerst sie zu lesen, obwohl du sie eigentlich unbedingt lesen willst?


Ich glaube, das ist mir bisher noch nie passiert. Wenn ich ein Buch lesen will und das nicht sofort tue, liegt das eigentlich nur daran, dass ich einfach keine Zeit habe (weil noch so viele andere Bücher vorher "dran" sind) und nicht daran, dass ich mich vielleicht nicht herantraue, weil das Thema mir zu heikel ist.

Angst vor enttäuschten Erwartungen hatte ich bis jetzt auch noch nie, wenn mir ein Buch nicht gefällt, wird es halt abgebrochen. Meistens zumindest ... Into the Water von Paula Hawkins habe ich trotzdem ausgelesen, weil ich einfach nicht glauben wollte, dass das nicht irgendwann doch noch besser wird (wurde es nicht!). Aber das hat jetzt nichts mehr mit der Frage zu tun ...

Meine Montagsantwort für heute ist eindeutig: Nein, das Gefühl kenn ich nicht.

Wie sieht es bei euch aus? Schiebt ihr manchmal die Lektüre eines bestimmten Buches auf? Wenn ja, warum?

Montag, 12. Juni 2017

Wiederholte Montagsfrage


Neue Woche, neue Montagsfrage von Buchfresserchen. Heute lautet diese:

Gibt es ein Buch, das du schon so oft gelesen hast, dass du nicht mehr weißt wie oft genau?

Ja, das gibt es tatsächlich. Die schrecklichen Kinder von Jean Cocteau. Das erste Mal habe ich es gelesen, als ich so ungefähr achtzehn war. Danach habe ich sogar das französische Original gelesen, obwohl mein Französisch wirklich alles andere als gut ist. 

Und einmal im Urlaub habe ich mir auch eine englische Ausgabe gekauft - weil es in dem hübschen kleinen englischen Buchladen in Spanien sonst wirklich gar nichts gab, was mich ansprach, ich aber unbedingt etwas kaufen wollte.

Und auch wenn ich Die schrecklichen Kinder auf Französisch und Englisch wahrscheinlich jeweils nur ein Mal gelesen habe (so genau kann ich mich aber auch daran nicht mehr erinnern): Die deutsche Übersetzung habe ich wirklich ungezählte Male gelesen.

Und während ich das hier so schreibe, fällt mir auf, dass das letzte Mal eine Weile her ist. Ein baldiges Wiederlesen ist dringendst angesagt!

Wie sieht es bei euch aus? Welches Buch habt ihr schon mehrfach gelesen und könnt immer noch nicht genug davon bekommen?

Montag, 5. Juni 2017

Dankbare Montagsfrage


Heute kann ich endlich nach langer Pause wieder einmal bei der Montagsfrage von Buchfresserchen mitmachen.

Diese Woche lautet die Frage:

Mal ehrlich - liest du dir die Danksagungen der Autoren in Büchern durch?

Manchmal ja, meistens überfliege ich diese aber nur.

Es kommt ganz darauf an, wie diese Danksagungen geschrieben sind. Wenn ich auf Anhieb sehe, es ist einfach nur eine endlos lange Aufzählung von Namen, lese ich diese natürlich nicht. Ich kenne diese ganzen Leute ja sowieso nicht!

Wenn die Danksagung aber nett aufgemacht ist und der Autor vielleicht noch ein paar Sätze dazugeschrieben hat, warum genau er wem denn nun dankbar ist, dann kann das ganz unterhaltsam und interessant sein. Solche Danksagungen lese ich dann sehr gerne.

Ich kann mich vage erinnern, dass in mindestens einem Buch von Sebastian Fitzek die Danksagungen am Ende sehr unterhaltsam waren!

Wie haltet ihr das? Überblättert ihr die Seite(n) mit den Danksagungen oder lest ihr sie?




Sonntag, 23. April 2017

Blogger schenken Lesefreude



Leider bin ich pünktlich zum Welttag des Buches krank geworden, drum fällt dieser Post eher langweilig aus:

Zum heutigen Welttag des Buches findet auch 2017 wieder die Aktion Blogger schenken Lesefreude statt.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion vor 5 Jahren von Christina und Dagmar, die mittlerweile von Sonny unterstützt werden.

Ich möchte dieses Jahr die folgenden Bücher verlosen:



Sag, dass du mich liebst von Joy Fielding (Taschenbuch - signiert)
Dein Wille geschehe von Michael Robotham (Taschenbuch)
Der Patient von John Katzenbach (Taschenbuch + Lesezeichen)

Was müsst ihr tun, um eines dieser Bücher zu gewinnen?

Meldet euch einfach bis zum 03. Mai (Mitternacht) zu meinem Newsletter an, die Gewinner werden am 04. Mai ausgelost und per E-Mail benachrichtigt.

Hier geht's zur Anmeldung: KLICK

Du hast dich schon längst für meinen Newsletter eingetragen, willst aber trotzdem mitmachen? Dann sende bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Blogger schenken Lesefreude“ an [poriomaniacs AT 2diefor DOT com]


Das Kleingedruckte: 


Natürlich ist bei dieser Verlosung der Rechtsweg ausgeschlossen und die Gewinne können nicht bar ausgezahlt werden. Die Gewinner werden am 04. Mai 2017 ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Die Bücher werden nach Mitteilung der jeweiligen Adresse der Gewinner per Post versandt. Mit der Teilnahme wird mein E-Mail-Newsletter abonniert, der aber nicht allzu häufig (zurzeit vierteljährlich) erscheint und über Neuerscheinungen, Gewinnspiele und ähnliches informiert. Natürlich kann der Newsletter jederzeit abbestellt werden. Die für das Gewinnspiel gemachten Angaben (Name und E-Mail-Adresse) werden nur für das Gewinnspiel und die Newsletter-Zusendung verwendet.

Montag, 27. März 2017

Jussi Adler Olsen liest im Circus Krone


Dank Facebook wusste ich, dass Jussi Adler Olsen bereits vor der Lesung signieren würde, also machte ich mich nach dem Einlass sofort auf den Weg zum Büchertisch. Da ich als eine der Ersten dort war, bekam ich sogar noch eine persönliche Widmung in mein Buch. Dabei stellte sich heraus, dass es in Jussis neuestem Buch auch eine Denise gibt - und die ist wohl ganz, ganz böse! Ich hatte zwar das Buch noch nicht gelesen, fand das aber natürlich ganz toll.

Da der Circus Krone zurzeit Vorstellungen hat, war im Innenraum die Manege nur abgedeckt, aber nicht wie sonst üblich bestuhlt. Das führte natürlich zu Beginn der Lesung zu allerlei Kommentaren über zu bändigende Löwen. Dabei stellte sich auch heraus, dass Jussi Adler Olsen nicht nur Sternzeichen Löwe, sondern auch noch Aszendent Löwe ist - ein Doppel-Löwe quasi.

Auch heute war mein Hauptfazit der Lesung mal wieder »Bei Thriller-Lesungen gibt es am meisten zu lachen.« Auch hierfür hatte Jussi eine Theorie, nämlich die, dass Thriller-Autoren ihre dunkle Seite in ihren Büchern verarbeiten und darum den Rest der Zeit gut drauf sind.

Gut drauf waren auch Margarete von Schwarzkopf, die Moderatorin des Abends, und Peter Lohmeyer, der aus Selfies las - zumindest die deutschsprachigen Teile, denn natürlich gab es auch eine ganz kurze Lesung aus dem Original. Davor erklärte Jussi Adler Olsen allerdings noch, warum Dänisch das bessere Deutsch ist. Nachzuschauen, auf meinem YouTube-Kanal: https://youtu.be/2Ctwi62fMrU

Natürlich gab es auch sonst noch jede Menge amüsanter Kommentare, z. B. findet Jussi »Readers are terrible - but I love you.« Sein Lieblingsschriftsteller ist Charles Dickens und seine Traumbesetzung als Carl Mörck wäre der Schauspieler Mikael Persbrandt. Allerdings möchte er nie die Drehbücher zu Verfilmungen seiner Romane selbst schreiben, weil er in den zwei Jahren, die dafür draufgehen würden, lieber einen neuen Roman schreibt.

Mein Lieblingszitat des Abends war jedoch: »Humour, creativity and curiousity - live by that and you’ll live forever.«

BUCHVERLOSUNG

Bis zum 26. April verlose ich eine signierte Ausgabe des neuesten Thrillers von Jussi Adler Olsen (zurzeit Nr. 1 der Spiegel-Bestsellerliste).

Alle, die sich ab heute (27. März 2017) bis zum 26. April 2017 (Mitternacht) für meinen Newsletter anmelden, nehmen an der Verlosung teil.

Hier geht's zur Anmeldung: KLICK

Du hast dich schon längst für meinen Newsletter eingetragen, willst aber trotzdem mitmachen? Dann sende bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Verlosung: Selfies" an [poriomaniacs AT 2diefor DOT com]

Das Kleingedruckte: 
Natürlich ist bei dieser Verlosung der Rechtsweg ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden. Der Gewinner wird am 27. April 2017 ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Das Buch wird nach Mitteilung der Adresse des Gewinners per Post versandt. Mit der Teilnahme wird mein E-Mail-Newsletter abonniert, der aber nicht allzu häufig (zurzeit vierteljährlich) erscheint und über Neuerscheinungen, Gewinnspiele und ähnliches informiert. Natürlich kann der Newsletter jederzeit abbestellt werden. Die für das Gewinnspiel gemachten Angaben (Name und E-Mail-Adresse) werden nur für das Gewinnspiel und die Newsletter-Zusendung verwendet.

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Rezension und Buchverlosung: Todsünde von Tess Gerritsen


In einem Kloster wird eine junge Nonne ermordet und eine ältere Ordensschwester verletzt. Jane Rizzoli nimmt die Ermittlungen auf, unterstützt von Rechtsmedizinerin Maura Isles.

Der Fall ist alles andere als leicht zu lösen: Es gibt kein offensichtliches Motiv für den Mord und keinerlei Hinweise auf einen möglichen Täter. Als dann weitere Morde geschehen und ein Zusammenhang erkennbar wird, wird klar, dass Rizzoli und Isles einer ganz großen Sache auf der Spur sind.

Dank Tess Gerritsens flottem Schreibstil ist Todsünde ein wahrer Pageturner. Mit ihren sympathischen Protagonistinnen fiebert man immer wieder gerne mit. In diesem dritten Band der Serie geht es auch ein wenig ins Privatleben der beiden Ermittlerinnen - normalerweise mag ich das nicht so sehr, aber hier finde ich, dass es gut zur Story passt.

Insgesamt ist der Plot von Todsünde sehr konstruiert, dies jedoch ohne unglaubwürdig oder gar unlogisch zu werden. Wer auf Verschwörungstheorien steht, wird an Todsünde seine helle Freude haben.


BUCHVERLOSUNG

Ich verlose ein Exemplar des Taschenbuches von Todsünde. Alle, die sich ab heute (31. Dezember 2016) bis zum 15. Januar 2017 (23.59 Uhr) für meinen Newsletter anmelden, nehmen an der Verlosung teil.

Hier geht's zur Anmeldung: KLICK

Du hast dich schon längst für meinen Newsletter eingetragen, willst aber trotzdem mitmachen? Dann sende bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Verlosung: Todsünde“ an [poriomaniacs AT 2diefor DOT com]


Das Kleingedruckte: 
Natürlich ist bei dieser Verlosung der Rechtsweg ausgeschlossen und der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden. Der Gewinner wird am 16. Januar 2017 ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Das Buch wird nach Mitteilung der Adresse des Gewinners per Post versandt. Mit der Teilnahme wird mein E-Mail-Newsletter abonniert, der aber nicht allzu häufig (zurzeit vierteljährlich) erscheint und über Neuerscheinungen, Gewinnspiele und ähnliches informiert. Natürlich kann der Newsletter jederzeit abbestellt werden. Die für das Gewinnspiel gemachten Angaben (Name und E-Mail-Adresse) werden nur für das Gewinnspiel und die Newsletter-Zusendung verwendet.

Montag, 3. Oktober 2016

Gekaufte Montagsfrage

Da dachte ich schon, heute gibt es wegen Feiertag keine Montagsfrage, da kam sie dann doch noch. Buchfresserchen will heute wissen:

Bist du eher ein geduldiger Schnäppchen-/Mängelexemplarjäger oder Neu-Käufer?

Ganz ehrlich: Ich kaufe verhältnismäßig wenig Bücher! Überwiegend leihe ich meine Lektüre in der Stadtbücherei aus oder ich finde sie ... z. B. per BookCrossing oder in meinem heißgeliebten offenen Bücherschrank.

Die meisten Bücher, die ich in letzter Zeit gekauft habe, waren eBooks, da stellt sich die Frage nach "Mängelexemplar" nicht.

Ansonsten gilt natürlich: Wenn ich ein neu erschienenes Buch unbedingt jetzt und sofort haben muss, dann kaufe ich es neu und suche nicht lange bei eBay, Amazon Marketplace oder Booklooker herum.

Wenn ich ein Buch kaufen will, das mir nicht so wichtig ist (z. B. zu Recherchezwecken), dann kommen die soeben genannten Websites zum Einsatz.

Wie sieht es bei euch aus? Kauf ihre alle eure Bücher als Neuware im Buchhandel oder online, seid ihr reine Schnäppchenjäger oder eine Mischung aus beidem?